Samstag, 20.05.2017 - 21:00 Uhr

Numax - Fagor Plus

Im Rahmen von ART OF THE CITIES -
3. Bürgerbühnenfestival
Roger Bernat

In spanischer und deutscher Sprache
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung

Nach zweieinhalb Jahren der Selbstverwaltung entscheiden die Arbeiter der Haushaltsgerätefabrik Númax Barcelona im Jahr 1979, das Unternehmen zu verlassenund in Streik zu treten. 34 Jahre später plant der Regisseur Roger Bernat einReenactment dieser politischen Schlacht: Er lädt die gerade entlassenen Arbeiterder baskischen Genossenschaft Fagor-Gerate ein, den Streik der Númax-Arbeiterzu rekonstruieren. Hinter der Kollektivierung der Produktionsmittel steht die Fragenach einem kollektiven Diskurs. Die Fabrik ist heute nicht mehr Ort des politischenKampfes, Arbeiter sind öffentlich nicht mehr sichtbar oder tarnen sich als Verbraucher.Numax-Fagor-plus ist die Gemeinschaft der politischen Rede, die Feinabstimmungeiner Schlacht, die offensichtlich niemals zu Ende ging. Das Wort gehört allen,indem wir es ergreifen wird Geschichte veränderbar.

Achtung: Die Vorstellung findet, anders als im Programmbuch angekündigt, im Winterer-Foyer des Theater Freiburg statt!

In 1979, following two and a half years of self-management, workers at the Barcelonaelectrical appliances factory Numax decided to quit the company and join the ranksof the unemployed. Thirty-four years later, in 2013, the Basque electrical appliancescooperative Fagor closed down. Like people carrying out a re-enactment of the Battleof Waterloo, the employees of Fagor reconstruct the story of the workers of Numax.Far from the charismatic updating of a battle won or lost, Numax-Fagor-plus is thecollectivisation of a discourse, the fine-tuning of a battle that, evidently, never cameto an end.

Jurybegründung

Roger Bernat betreibt seit vielen Jahren extrem konsequente und überraschende Experimente, die das Theater als sozialen Versammlungsraum grundsätzlich befragen. Bei „Númax-Fagor Plus“ kommt eine historisch politische Dimension hinzu: ein Versuch als gleichermaßen lebender und arbeiten der Mensch neue Wege gegen kapitalistische Systeme der Fremdbestimmung oder Ausbeutung anzugehen. Emanzipation jedes Einzelnen, Emanzipation der Gruppe, Emanzipation einer Gemeinschaft. (Veit Arlt)
Roger Bernat
  
  
Roberto Fratini
  
Pablo Gonzalez Morandi
  
Matteo Sisti
  
Ramiro Ledo Cordeiro
  
Christobal Saavedra Vial
  
Txalo Toloza
  
Helena Fabres Fraylich